Gewinnen Sie lieber als zu verlieren?

Du hast ein arbeitsrechtliches Problem, bei dem Du unkomplizierte und schnelle anwaltliche Unterstützung benötigst?

"Schnelle Rückmeldung ist sehr positiv."

Peter D.


Quelle:provenexpert.com

FAQ

Ist ein erstes Gespräch kostenlos?

Ist ein erstes Gespräch kostenlos?

Ja, ein erstes kurzes Gespräch ist selbstverständlich kostenlos. Wir helfen dir, dein Problem rechtlich richtig einzuordnen und zeigen in einem ersten Gespräch die Möglichkeiten auf, wie wir dein Problem lösen würden. Diese Vorbesprechung dient natürlich nicht der erschöpfenden Würdigung deines Falles - aber du bekommst von uns eine fundierte erste Orientierung zum weiteren Vorgehen.

KOSTENLOSES ERSTGESPRÄCH ❯

 

Übernimmt meine Rechtsschutzversicherung die Kosten?

Übernimmt meine Rechtsschutzversicherung die Kosten?

Falls du rechtsschutzversichert bist, übernimmt die Rechtsschutzversicherung grundsätzlich bedingungsgemäß die Kosten deines Rechtsfalls. Der Umfang richtet sich nach dem jeweils gewählten Tarif und den sonstigen Vereinbarungen, die du mit der Versicherung getroffen hast.

✅ Tipp: Falls du uns die Versicherungsdaten mitteilst, holen wir automatisch für dich die Kostenzusage deiner Versicherung ein. Du kannst gleich damit starten:

Versicherungsfall melden ❯

 

Welche Kosten entstehen bei einer Beauftragung?

Welche Kosten entstehen bei einer Beauftragung?

Mir ist wichtig, dass die Vergütung transparent und fair ist - für dich sicherlich auch. Meine Vergütung richtet sich daher grundsätzlich nach dem Zeitaufwand oder einer Pauschale, ansonsten nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).

Warum ist fair wichtig?

Wenn du deinen Anwalt schlecht bezahlst, wird er sich dich als Klienten möglicherweise schon nicht leisten können - oder wollen. Nach unserer Erfahrung ist es so, dass die allermeisten Klienten ihren Anwalt fair bezahlen möchten. Wer das nicht will, für den gibt's auch eine Lösung: es dürfte sich immer jemand anderes finden, der die gleiche Arbeit schlechter macht oder gar weniger leistet und dafür billiger ist. Das ist dann deine Entscheidung.

Zeitaufwand:

Bei zeitbasierter Abrechnung zahlst Du nur das, was an Zeit für die Arbeit an deinen Fall tatsächlich anfällt - minutengenau, Das ist grundsätzlich für beide Seiten fair und transparent.

Pauschale:

In vielen Fällen biete ich eine Pauschalvergütung an, zum Beispiel in Strafverfahren mit geringem Umfang. Dein Vorteil: Du bekommst Planungssicherheit. Denn du weißt von vornherein genau, was zu zahlen ist. Es gibt keine unerwarteten Mehrkosten für dich.

RVG

Bei einer RVG-basierten Abrechnung werden gesetzliche Gebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz zu Grunde gelegt. Vorgeschrieben ist eine Vergütung nach diesen Gebühren grundsätzlich nicht und sie ist in der Regel auch nicht zweckmäßig: So sind diese Gebühren teilweise nicht einmal kostendeckend und du wirst keinen seriösen Anwalt finden, der am Ende noch draufzahlt. Zum anderen bieten dir die gesetzlichen Gebühren kaum Planungssicherheit, da diese sehr oft eine erhebliche Spannbreite "von-bis" haben. So beträgt diese Spanne bspw. bei der Gebühr für die "erste Einarbeitung" in eine Strafsache satte 900%. Wir vereinbaren daher auch bei einer Vergütung auf Gebührenbasis feste Sätze, mit denen du planen kannst.

Wir beraten dich immer vorab, mit welchen Kosten du rechnen musst und welche Variante am günstigsten ist. 

Anfrage starten ❯

 

Wobei benötigst du Hilfe?

Wobei benötigst Du Hilfe?

󠀠

Worauf wartest Du noch?

Stell uns deinen Fall vor. Wir setzen uns kurzfristig mit dir in Verbindung (werktags zw. 9 - 20 Uhr), um deine Möglichkeiten zu besprechen.

JETZT KOSTENFREI PRÜFEN ❯

Social

xing

linkedin

facebook

Kontakt

9.00 - 19.00 Uhr


 

©

2021